Sonntag, 19. Januar 2014

Der Staat Halunkistan

Halunkistan, eigentlich Hala-Ank'Istani (dt.: Land der Glückseligen, russ.: Мучтарат Чалункистан, lat.: Regnum Halunkistanorum), ist ein vor dreizehn Jahren gegründeter, souveräner Staat in der Schaluppenregion.

Lage
Halunkistan befindet sich im Süden der Schaluppenregion unterhalb von Ostindien. Das Territorium umfasst etwa 973.870 Quadratkilometer und liegt zwischen dem Westlichen Schaluppenmeer und dem Östlichen Schaluppenmeer. Halunkistan umfasst die vier Landesteile Zentralhalunkistan, Westhalunkistan, Lemuristan und Schurkistan (Osthalunkistan). Gemeinsam bilden sie den Staat Muchtarat Halunkistan.

Einwohner
In Halunkistan leben insgesamt 66,883 Millionen Einwohner. Davon sind 37,311 Millionen geborene Halunkistaner, 21,049 Millionen eingebürgerte Halunkistaner sowie 8,523 Millionen Angehörige des nichthalunkischen Pöbels. Letzterer hat nur Halbbürgerrechte inne. Es leben etwa 69 Einwohner pro Quadratkilometer. Es gibt in Halunkistan fünf Geschlechter: Männer, Frauen, Memmen, Femen und Neutren. 99,97 Prozent der Halunkistaner gehören den beiden erstgenannten Geschlechtern an.

Ethnische Minderheiten
In Halunkistan leben 4,221 Millionen Kazaken vom Meer und 3,014 Millionen Lemuristaner. Ihre Rechte und Pflichten ergeben sich aus der jeweiligen Staatsbürgerschaft.

Religionen
73,02 Prozent der Halunkistaner glauben an das Gott, weitere 13,57 Prozent an den Göttin. Hierbei sind Mehrfachnennungen möglich, da es auch Doppelgläubige gibt. 9,74 Prozent wissen nicht, was sie glauben sollen, weitere 8,91 Prozent wollen an nichts glauben und 6,28 Prozent haben mal geglaubt. Was als Religion gilt, bestimmt der Muchtar. Staatskirche Halunkistans ist die mamikanisch-unorthodoxe Großkirche.

regionen
Karte der Welt

staat
Karte der Schaluppenregion (KR = Kastell Rudolfo)

Politisches System
Halunkistan ist eine absolute Wahlmonarchie. Regent und uneingeschränkter Souverän ist der Muchtar von Halunkistan. Dieser bestimmt alles. Unterstützt wird er von den Wezir Baschis (Ministern) der Nationalregierung und vom Großen Nationalrat (Parlament). Politische Parteien werden in Halunkistan als überflüssig angesehen, daher gibt es nur drei.

Verwaltungsgliederung
Halunkistan besteht aus vier Landteilen mit insgesamt 13 Provinzen, die sich in 66 Distrikte gliedern. Landeshauptstadt ist die Millionenmetropole Lalalabad. Weitere Metropolen sind Schalalapur, Esrabad und Narinapur.

Überseegebiete
Als Überseebesitzung Halunkistans gilt das autonome Territorium der Karawaneninseln. Zur Sicherung der Besitzansprüche des Muchtarats auf die Inselgruppe und die vorgelagerten Edelmetall- und Diamantenatolle befinden sich dort mehrere Militärstützpunkte. Ebenfalls zum Staatsgebiet Halunkistans gehören die zahlreichen Bohrinseln in den Schaluppenmeeren.

Bewaffnete Kräfte
Sie umfassen 240.000 Soldaten. Darunter ist die persönliche Miliz des Muchtars (20.000 Mann), das Nationalheer (120.000 Mann), die Nationalluftwaffe (70.000 Mann) und die Nationalmarine (30.000 Mann). Es gibt Unmengen an Fluggeräten, Panzern und Schiffen. Halunkistan ist ABC-Macht. Zu den bewaffneten Kräften gehören weiterhin die 125.000 Reservisten der Nationalgarde sowie die 158.000 Beamten der Landespolizei, der Grenzpolizei und der Religionspolizei. Hinzu kommen zusätzlich die Schurkenmiliz mit 15.000 Mann und die Karawanenmiliz mit 8.000 Mann.

Kultur und Sitten
Halunkistaner sind geradlinig, tapfer, trinkfest und gefräßig, aber auch sehr höflich. Sie benutzen häufig Wörter wie ›bitte‹ und ›danke‹. Es gibt zehn offizielle Begrüßungs- und Verabschiedungsformeln, die den jeweiligen Status der gegenseitigen Sympathie oder Antipathie widerspiegeln. Besonders ausgeprägt sind der Freiheitswille und der Gerechtigkeitssinn. In Halunkistan lebt man monogam. Ehen sind zwischen Frau und Mann, Frau und Memme, Femen und Mann oder Femen und Memme möglich. Polygamie ist nur dem Muchtar und den Baschis erlaubt. Der Muchtar kann bis zu fünf Ehefrauen haben, ein Baschi bis zu drei.

Wirtschaft
Halunkistan verfügt über eine starke Wirtschaft. Das Land profitiert hauptsächlich auch von unerschöpflichen Rohstoffen und Bodenschätzen, wie bspw. Erdöl, Erdgas, Eisen und Kupfer, Edelmetalle, Diamanten und Datteln. In Raffinerien wird das Rohöl vor dem Verkauf verarbeitet. Das Bruttoinlandprodukt beträgt pro Einwohner 1.525.188 Moneten. Ein Monet entspricht 6,73 Euro.

Mitgliedschaften
Das Muchtarat Halunkistan ist ordentliches Mitglied der Vereinten Nationen (UNO), der Schaluppischen Union (SCHAU), der Schaluppisch-Karaffischen Allianz (SCHAKA), des Schaluppischen Regionalverteidigungspakts (SCHARP), des Wirtschaftsbundes der Schaluppenregion (WISCH), der Gruppe USA, Russland und Halunkistan (G3) und der Liga der Raumfahrtnationen (LIRA).

Feiertage
Es gibt in Halunkistan 35 arbeitsfreie Feiertage. Diese sind der Geburtstag von das Gott (drei Tage), der Todestag und die Wiederauferstehung von das Gott (drei Tage), der Tag der Heiligen Drei Muchtare, das Pfingstfest des Mamikan (zwei Tage), der Tag aller Heiligen (zehn Tage), der Staatsgründungstag und die Nationalfeiertage (vier Tage), der Halunkentag, der Tag der Langen Messer, der Neujahrstag, der Frauentag, der Femenprotesttag, der Kindertag, der Tag der Streitkräfte und Milizen, der Tag des Drachen, der Warwaratag, der Truthahnfresstag sowie der offizielle und tatsächliche Geburtstag des Muchtars.

Warum die Großkirche arm sein muss!

Ein Beitrag von Baschi Ilja Rasin

Die Halunkinnen sind die schönsten Frauen auf der Welt. Das steht schon mal fest. Und die Halunken sind die härtesten Männer auf der Welt. Auch das steht fest. Aber warum sind die Halunken so eisenhart? Weil sie nicht verpimpelt und verweichlicht sind, wie bspw. die Memmen in Mittelabsurdistan.

Halunken sind echte Kerle. Sie schlafen im Stehen, tragen Kampfanzüge, führen Fehden und tragen Duelle aus. Protz und Prunk sind uns fremd. Wir brauchen solche Albernheiten nicht. Wir stehen auf edle Schlichtheit. Der Bischofspalast in Limburgibad sollte dem Muchtarat als Botschaftsgebäude zur Verfügung gestellt werden.

Prunk und Protz gehören in die Tempel. Wo sie das Gott dienen und nicht der Bequemlichkeit der Memmen. Die mamikanisch-unorthodoxe Großkirche muss also arm sein, weil sie sämtliche Moneten in Prunk und Protz zu investieren hat, anstatt die Kohle irgendwo anzuhäufen.

Mämstin Aleksandra Elisaweta XIX. hat es erkannt - und sämtlichen Tempeltänzerinnen eine neue perlen-, edelstein- und goldstrotzende Garderobe spendiert. Auf Pump! So - und nur so - funktioniert ›arme Großkirche‹!

rasin

Schönes Halunkistan

Ein Beitrag von Prinzessa Kateryna Filipenko

Halunkistan ist meine Heimat. Mit allen Ehren, Rechten und Pflichten bin ich aus tiefstem Herzen eine Halunkistanerin. Ich liebe die unendlichen Steppen und die dunklen Wälder, die rauen Berge und die klaren Gewässer, ich liebe die prächtige Stadt Lalalabad und die wunderbaren Menschen überall im Land. »Halunkistan - Staat der Staaten«, sagt man. Völlig zurecht. Das aufstrebende Muchtarat ist so allumfassend liebenswert, dass ich es niemals wieder verlassen werde. Denn hier gehöre ich hin.

Selbst in der großartigen Schaluppenregion ist Halunkistan immer ein Stück schöner und glanzvoller als andere Länder. Hier sind die Frauen noch Frauen und die Männer noch Männer. Es ist alles so, wie es sein muss. Ganz anders als in den furchtbaren Staaten der Absurdischen Union. Diese erinnern mich stets an Sodom und Gomorra. Obwohl, dieser Vergleich wäre vielleicht ein wenig zu freundlich. Denn damals wusste man es vielfach nicht besser. Heute schon.

Ja, Absurdistan ist dermaßen schrecklich, dass monatlich das diplomatische Personal ausgetauscht wird. Keine Halunkistanerin und kein Halunkistaner hält es länger als einen Monat dort aus. Weil es stinkt. Nach Abgasen, Schweinegüllekraftwerken und Siechtum. Und weil alles überproportional ist. Die Hinterteile und Bäuche, die Luxusautos und Bankkonten, die Dummheit und die großen Münder. Zwar gibt es Ausnahmen, natürlich, doch ihre Zahl wird immer geringer.

»пе́кло« nennen wir diesen Kontinent, Hölle. Zutreffender kann man Absurdistan nicht umschreiben. Nicht mal mehr ordentlich vermehren kann man sich dort und zehrt daher vom Blut anderer Völker. Die Frauen wollen Männer sein und die Männer Frauen, die wenigen Kinder werden in Tagesstätten kaserniert und die Alten sterben einsam und verlassen in Heimen. Grausam, einfältig, zerstörerisch. Eine solche Gesellschaft kann nicht mehr lange existieren.

Daher bin ich sehr, sehr glücklich darüber, in Halunkistan leben zu dürfen. Hier ist alles so schön normal. Bis auf ein paar Dutzend einfältiger Querulanten und dummschwätzender Miesmacher wirken alle Halunkistanerinnen und Halunkistaner am größten aller Ziele mit: der Weltrettung.

»Lieber in Halunkistan sterben als in Absurdistan leben«, sagt stets der liebenswerte Muchtar Taras. Diese Aussage kann ich nur dick unterstreichen und doppelt hervorheben. Denn hier kann ich Frau sein, nur hier, und werde von den tapferen Männern des Landes verehrt - ohne mir den Unsinn vom anerzogenen Geschlecht anhören zu müssen.

Der Herr des Flusses segne Halunkistan!

princess

Die Nationalhymne

des Muchtarats Halunkistan

1. In Staub und Schatten geboren,
ohne Freiheit und Stolz und ohne Recht,
ohne Hoffnung, arm und längst verloren,
erhob sich der halunkische Knecht.
Er tat endlich sein Schicksal zwingen,
kämpft mit Mut, den Sieg zu erringen

|: Für unser Halunkistan, Land zwischen Meer und Höh'n,
wo Männer echte Kerle sind und Frauen wunderschön! :|

2. Wir stürmten aus dem kargen Lande,
in Strömen floss unser rotes Blut.
Im Wind weht die Fahne unserer Bande
für die Freiheit, unser höchstes Gut.
In den dunkelgrünen Wäldern,
auf den blutgedüngten Feldern:

|: Blüht nun Halunkistan, Land zwischen Meer und Höh'n,
wo Männer echte Kerle sind und Frauen wunderschön! :|

3. Die Tyrannen mussten bald entfliehen,
in den Meeren versank bald ihre Macht.
Doch den Feinden haben wir verziehen
und unseren Frieden gemacht.
Im Norden und im Süden
blüht unser Land im Frieden.

|: Es lebe Halunkistan, Land zwischen Meer und Höh'n,
wo Männer echte Kerle sind und Frauen wunderschön! :|

standarte

[Komponiert von den Baschis der Rebellen während des
Halunkenaufstandes vor der Entscheidungsschlacht bei
Schalalapur, die mit der Befreiung der Halunkistaner
von idiotistanischer Fremdherrschaft endete.]

Halunkistan

Der Staat der Staaten!

Gäste & Touristen

Maulender Schriftsteller
Normseiten bis Mitte 2015:
SOLL: 300 | IST: 74,33

kostenloser Counter


Gespräche

Office Installation and...
www.office.com/setup
jacksmith654 - 21. Aug, 12:38
Office Installation and...
cool stuff i love it https://www.install-of fice-setup.com
jacksmith654 - 21. Aug, 12:37
Recht so!
Taras Sirko - 22. Okt, 22:33
Danke sehr.
So es die leidige Zeit zulässt, geht es natürlich...
Taras Sirko - 21. Jan, 17:16

Halunkistan News

Die neuen Pässe sind da und können bei den zuständigen Behörden abgeholt werden!

Taras Sirko (o.), Prinzessa Kateryna Filipenko (m.) und ›Spezi‹ Ilja Rasin (u.):

Halunkistans Archiv

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

01. DAS MUCHTARAT
04. MUCHTAR TARAS SIRKO
05. PRINZESSA KATERYNA
06. BASCHI ILJA RASIN
07. HPA-NACHRICHTEN
08. DIES UND DAS
Profil
Abmelden