Montag, 27. Oktober 2014

Eine Ehrenpflicht!

Ein Beitrag von Prinzessa Kateryna

Warum es eine Ehrenpflicht ist, für Halunkistan zu abzustimmen? Weil kein anderer Staat des Universums wundervoller, liebenswerter und abseitiger sein kann!

Wir Halunkistani sind anders. Denn wir sind das Spiegelbild der Restwelt vor dessen Verzerrung. Halunkistan ist die Tradition und zugleich der Fortschritt, geleitet von der Liebe zum Herrn des Flusses und angetrieben von der Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit. Vor langen Jahren sagte unser Muchtar Taras: »Das unzerstörbare Fundament Halunkistans besteht aus der Tugend der Frauen und der Ehre der Männer.« Danach leben wir, in Vollendung der harmonischen Gegensätzlichkeit der Geschlechter zum Gemeinwohl aller Menschen.

Halunkistan ist der Born des Glücks und der Freude. Und wenn in einer lauschigen Nacht sich das Sternenlicht auf dem Großen Teres, dem Vater aller Gewässer, widerspiegelt, dann spüren wir Halunkistani die Allmacht des Schöpfers und die Erhabenheit der Schöpfung, die uns dann so nahe sind, dass unsere Seelen berührt werden. Ja, Halunkistan ist abseits. Abseits vom Rest der Welt - und damit unendlich makelloser. Wir sind derart abseits, dass wir in einer unnormalen Welt die Normalität verkörpern.

Ewiger Ruhm!

princess

PS: Also los jetzt! VOTEN!

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Vote for Halunkistan!

Liebe Mitbürger, Untertanen und Schutzbefohlene,

in der Rubrik sowas von ›Abseits‹ (ziemlich weit unten) der Abstimmung für den ›Schwester-Robusta-Award‹ steht auch das Muchtarat Halunkistan zur Wahl. Wir verweisen darauf, dass eine Stimmabgabe zugunsten des Muchtarats förmlich zu den Bürgerpflichten gehört und den Erhabenen erfreut.

Natürlich kann man auch generell an den Abstimmungen teilnehmen.

Stimmabgabe generell: HIER!
Stimmabgabe Halunkistan: HIER!

Als Angehörige der mamikanisch-unorthodoxen Großkirche betonen wir, dass man abseitiger gar nicht sein kann und wir damit generell preisverdächtig sind.

Ehre sei Halunkistan!

Der erhabene Taras Sirko XIII.
Muchtar von Halunkistan und vom Sirius

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Promi-News

›Social freezing‹, der neueste Trend aus Westindien, ist in aller Kühltruhe Munde. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg teilte unserer Agentur mit, umgehend mit gutem Beispiel voran zu gehen und seine Einer einfrieren zu lassen. In Halunkistan lehnen 99,9999 Prozent der Einwohner diese Entwicklung rigoros ab.

hpa

Samstag, 18. Oktober 2014

Kurzinterview mit Schnappi

Zum ersten Mal in seinem Leben erklärte sich das Krokodil Schnappi zu einem Interview bereit, dass es EXKLUSIV der Halunkistanischen Presseagentur gab. Das Gespräch führte unsere Star-Reporterin Inna Somko.

HPA: Danke, Schnappi, dass Sie mich nicht fressen wollen, sondern sich zu den seltsamen Vorgängen am Rande der Bischofssynode zur Homodingsda im Kasperletheater Vatikan äußern werden.

Schnappi: Aber ich würde Sie schon gern fressen, weil Sie so süß aussehen.

HPA: Danke. Aber kommen wir gleich zum eigentlichen Thema: Sie haben also den Kasper gefressen. Wie hat er Ihnen gemundet?

Schnappi: Gar nicht. Er war ziemlich zäh und schmeckte wie zu lange abgehangenes Wildbret.

HPA: Bedauerlich. Es wird gemunkelt, der Kasper wurde Ihnen absichtlich zum Fraß vorgeworfen, weil er ein Problem mit dem Gretchen hatte. Was können Sie uns dazu sagen?

Schnappi: Nichts. Keine Ahnung von irgendwelchen Problemen. Ich fresse eben gern.

HPA: Und der Gendarm hat nicht eingegriffen?

Schnappi: Er konnte nicht. Seit seiner Scheidung und Wiederverheiratung hat er Hausverbot in den vatikanischen Sümpfen.

HPA: Alles klar. Nur noch eine letzte Frage: Werden Sie künftig die frei gewordene Position des Kaspers einnehmen?

Schnappi: Nein, scharlachrot steht mir nicht.

HPA: Stimmt. Danke für das Gespräch.

hpa

Samstag, 20. September 2014

Spaziergänge

Unser Spezi, Baschi Ilja Rasin, der Minister für die Nachrichtendienste und globale Sicherheitsfragen, und Wir wandelten vorgestern über die flauschigen Teppiche des Korridors der Chefetage im Staats- und Regierungspalast. Aus der Personallatrine vernahmen wir plötzlich eigenartige, sehr verfängliche Geräusche.

»Jetzt treiben die es schon während der Dienstzeit«, meinte Unser guter Freund verächtlich. Doch Wir erinnerten uns an eine erbeutete Publikation der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Mittelabsurdia. Dort lasen Wir nämlich auf Seite 39:
»Übrigens: Der After zählt zwar nicht offiziell zu den Geschlechtsorganen, aber eigentlich müsste er dazugehören. [...] Das erkennt man schon daran, dass ein kräftiger Stuhlgang ein großes körperliches Wohlbehagen bereiten kann.«
Darmentleerung als autoerotische Beglückung also. Als Wir unseren guten Freund darüber in Kenntnis setzen, musste dieser herzhaft lachen. Weil er ein Witzbold ist. Doch dann machten Wir ihn mit Begründung 2 vertraut.
»Zum Kreis der Geschlechtsorgane könnte man den After auch deshalb zählen, weil manche homosexuelle und auch heterosexuelle Menschen Analverkehr haben.«
Toll. Das macht die Außerkraftsetzung der Biologie und Anatomie natürlich besser. Jedenfalls waren Baschi Ilja und Wir uns einig, dass bestimmte Auswüchse der Entblödung nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sind und deshalb verboten gehören. Nicht mal der Hofnarr hat hierzulande das Recht, Uns mit solchen trübsinnigen Aussagen zu beglücken. Es gibt nun mal nur Geschlechtsorgane. Keine Quasi-Geschlechtsorgane, Pseudo-Geschlechtsorgane oder inoffizielle Geschlechtsorgane.

Die Bundesgesundheitsaufklärer in ihrem übermäßigen Streben nach politischer Gendergerechtigkeit haben Uns sehr amüsiert. Unserem Hofnarren fiel dann noch die Krönung der Entblödung ein, indem er die besagte Broschüre mit einer Randbemerkung verzierte, die da lautete:

»Gurken und angebohrte Wassermelonen können begehrenswerte GeschlechtspartnerInnen sein, die darüber hinaus den Vorteil bieten, wegen der Zigarette danach keine Stress zu machen.«

Recht geschrieben, du Narr! Sicherlich fallen auch den ›Experten‹ der BZgA bald weitere Körperteile - oder gar Gegenstände - ein, die man zum Geschlechtsorgan ernennen kann. Aber wie auch immer: In Halunkistan würden solche Bediensteten erschossen dem freien Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt.

Taras Sirko XIII.
Inhaber des Drachenthrones
von Halunkistan


Stimmt alles gar nicht? Oh doch! Zur Quelle!

Samstag, 23. August 2014

Unser Wunsch, Wille und Begehr!

Wir, der Herrscher des Universums und der Welt, Seine allergnädigste Erhabenheit Taras Dmytrowitsch Sirko XIII., Souverän und Muchtar von Halunkistan, Baschi aller Baschis und Mehrer des Landes, Bruder der Sonne, des Mondes und der Sterne, Dritter Warlord der Schaluppenregion, Oberhaupt der Halunkistanischen Liga, Großbaschi von Neuhalunkistan und vom Sirius, Ataman der Kazaken vom Teres, Lagerataman von Fedoropol, Kurenataman von Tarasopol, Baschi Bas von Zentralhalunkistan, Baschi Beg von Lalalabad, Beschützer der Gläubigen, Hoffnung und Trost der Menschheit, Stifter des Ewigen Landfriedens, Beglücker der Jungfrauen, Geißel und Plage Absurdistans, Großritter des Ordens vom Drachen, Großritter des Rechts, Oberbefehlshaber der Streitkräfte zu Lande, zu Wasser, in der Luft und im Weltall, Befehlshabender Ataman vom Teres und Kommandeur der Halunkenmiliz etc. pp., übertragen für die Dauer von drei Monaten alle Amts- und Regierungsgewalt auf Unseren verehrten Bruder Ilja Stepanowitsch Rasin, Baschi Bakan von Halunkistan, um auf Unserem Landgut Tarasopol ungestört an Unserem Roman arbeiten zu können. Dies ist nach all Unseren gescheiterten Beziehungen unsere einzige Freude.

So es dem Herr des Flusses genehm erscheint, wird ER Uns eines Tages in Unsere Ämter und Würden zurückbringen.

taras

Samstag, 16. August 2014

P.I.P.

Das Muchtarat Halunkistan gedenkt in aller Demut und Stille einem der wenigen großen Söhne der modernen westlichen Welt, dem einmaligen

PETER SCHOLL-LATOUR.

Der Herr des Flusses möge ihm den Weg in die Ewigkeit bereiten!

Samstag, 8. Februar 2014

HPA-Nachricht

[HPA/absurdistan] Der Leuchtturm der Weisheit, Prof.² Dr.³ Wsewolod Kaminin, ranghöchster Wissenschaftler des Muchtarats Halunkistan, begrüßt den erneuten Vorstoß des Absurdischen Rates zur Eliminierung der Begriffe ›Mutter‹ und ›Vater‹. Stattdessen sollte der Begriff ›Sonstwas‹ etabliert werden. »Je weniger die Absurdistaner über natürliche Vermehrung wissen, desto schneller kann die restliche Welt gerettet werden«, so Kaminin.

Auch die Begriffe ›Mann‹ und ›Frau‹ sind für absurdische Verhältnisse diskriminierend und sollten durch ›Hänsel‹ und ›Gretel‹ ersetzt werden, so der hochdekorierte Universalwissenschaftler. Die gemeinsame Endung schaffe gemäß Kaminin Nähe, Harmonie und ein Gefühl der Gleichheit.

Halunkistans Ministerpräsident Ilja Rasin zeigte sich humorvoll: »Die Silbe EL als harmonisches Bindeglied? Steht bestimmt für Extrem Lächerlich. Wie bei TrottEL und EsEL.«

Muchtar Taras Sirko XIII. war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Über eine Sprecherin ließ er unserer Agentur mitteilen: »Die Bewertung der Absurdischen Union wurde durch das US-Außenministerium bereits hinlänglich vorgenommen. Dieser Einschätzung muss nichts hinzugefügt werden.«

Professor Kaminin weiter: »Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen stammen nicht alle Menschen von Adam und Eva ab. Auch Tarzan und Chita sollen rege beteiligt gewesen sein.«

hpa

Ein Nachtrag:

»Um für die Abschaffung der Begriffe ›Mutter‹ und ›Vater‹ zu protestieren, würde sich gewiss keines meiner Mädels nackig machen.«

Alexa Schewtschenko
Vorsitzende ›Femen pro Muchtar‹

Halunkistan

Der Staat der Staaten!

Gäste & Touristen

Maulender Schriftsteller
Normseiten bis Mitte 2015:
SOLL: 300 | IST: 74,33

kostenloser Counter


Gespräche

Recht so!
Taras Sirko - 22. Okt, 22:33
Danke sehr.
So es die leidige Zeit zulässt, geht es natürlich...
Taras Sirko - 21. Jan, 17:16
Ich hoffe, es gibt Fortsetzungen....
Ich hoffe, es gibt Fortsetzungen. Sehr vergnüglich...
steppenhund - 21. Jan, 00:13

Halunkistan News

Die neuen Pässe sind da und können bei den zuständigen Behörden abgeholt werden!

Taras Sirko (o.), Prinzessa Kateryna Filipenko (m.) und ›Spezi‹ Ilja Rasin (u.):

Halunkistans Archiv

September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

01. DAS MUCHTARAT
04. MUCHTAR TARAS SIRKO
05. PRINZESSA KATERYNA
06. BASCHI ILJA RASIN
07. HPA-NACHRICHTEN
08. DIES UND DAS
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren